Allgemeine Geschäftsbedingungen ( AGB´s )

der Tanzschule Nagel, Mutterstadt, Stand: 08.06.2011

 

1)       Für den Tanzunterricht steht die Tanzschule und ein speziell ausgebildeter Tanzlehrer laut Kursbeschreibung zur Verfügung. Ausgenommen sind Schulferien, gesetzliche Feiertage und unsere Fachtagungen, bei denen wir uns für Sie weiterbilden.

2)       Anmeldung

a.     Die Anmeldung zum Unterricht ist verbindlich. Ein Rücktritt ist nur bis 7 Tage vor Unterrichtsbeginn möglich. Bei Absagen innerhalb dieser Frist müssen wir eine Bearbeitungsgebühr von 10,- € erheben.

b.     Wer an einem Termin nicht teilnehmen kann, hat die Möglichkeit, einen der Parallelkurse zu besuchen, falls der Kurs über Paralleltermine verfügt. Für versäumte Stunden können wir keine Rückerstattung der Kursgebühr gewähren.

c.     Sollte kurzfristig nach Ablauf der Rücktrittsfrist gemäß Ziff. 2 a. eine Kursteilnahme insgesamt nicht möglich sein, so kann unter Abzug der Bearbeitungsgebühr eine Gutschrift für einen späteren Kurs erstellt werden.

d.     Sollten Sie aus gesundheitlichen Gründen nicht am Unterricht teilnehmen können, können Sie die Kurse unter Vorlage einer ärztlichen Bestätigung zu einem späteren Zeitpunkt nachholen.

3)       Kündigung:

a.     Eine Kündigung ist 4 Wochen zum Quartalsende möglich. Die Kündigung muss schriftlich bei uns eingehen (Postweg, per Fax oder eMail). Es zählt der Tag des Eingangs.

b.     Die Kündigung in der Kindertanzwelt und beim Seniorentanzen ist immer 4 Wochen zum Monatsende möglich. Alle anderen Bedingungen sind wie unter Ziff. 3 a. geschrieben.

4)       Honorar:

a.     Das angegebene Honorar bezieht sich auf Bezahlung per Bankeinzug. Bei allen anderen Zahlungsweisen erhöht sich das Honorar um 3,- € monatlich pro Person bzw. pro Zahlung pro Person und wird jeweils zu Kursbeginn bzw. zum Monatsanfang fällig.

b.     Das Kurshonorar für die laufenden Jahreskurse ist ein Jahresbeitrag, der 12x pro Jahr monatlich fällig wird (auch in den Ferien). Im übrigen gelten die Zahlungsmodalitäten der einzelnen Kurse gemäß Kursbeschreibung.

5)       Das in den Kursen Erlernte darf nur privat verwendet werden. Das Know-how als Gesamtes oder Teile davon dürfen weder gegen Entgelt noch unentgeltlich an Dritte weitergegeben werden.

6)       Das Tanzen in unseren Räumlichkeiten erfolgt auf eigene Gefahr. Die Tanzschule ist von jeglicher Haftung von Schäden an Personen oder Eigentum der Kursteilnehmer befreit, sofern der Schaden nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruht. Dieser Haftungsausschluss gilt auch für Erfüllungsgehilfen der Tanzschule Nagel.

7)       Kursteilnehmer haben sich so zu verhalten, dass andere weder belästigt noch empfindlich gestört werden. Bei groben Verstößen hiergegen kann Hausverbot erteilt werden. Den Anweisungen des Personals der Tanzschule ist Folge zu leisten.

8)       Die von der Tanzschule gewünschte Kleiderordnung anlässlich festlicher Veranstaltungen, insbesondere bei Tanzabschlussbällen, ist Folge zu leisten. Ein grober Verstoß hiergegen berechtigt die Tanzschule zur Verweigerung des Zutritts zur Veranstaltung. Der Kursteilnehmer bleibt auch in diesem Fall zur Entrichtung der vollen Kursgebühr verpflichtet.

9)       Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein oder unwirksam werden, so berührt dies im übrigen nicht die Wirksamkeit des Vertrages im Ganzen.

10)    Die jeweils aktuelle Fassung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen können Sie im Eingangsbereich finden, oder auf unserer Homepage nachlesen.

Änderungen vorbehalten.